Photos

All New!

News

Endlich am Ziel!

29. Juli 2013

Alle Tracks sind ab sofort downloadbar bei: itunes, amazon, musicload, 24/7 Musicshop, Emusic, Juno, Spotify, Id+Dancetunes und zvooq.

welcome to the world of boffin

19. Oktober 2012

Das große Rätsel der Popmusik, wie man nämlich den einen großen Hit schreibt, der sich in die Ohren hämmert, zu dem unwillkürlich die Füße anfangen zu wippen, hat Carsten Sygusch von BEAT THE BOFFIN eigentlich nie beschäftigt. Für ihn ist Musik zu machen einfach ganz selbstverständlich, und so hat er als gestandener Profi zwar sein ganzes Leben der Musik gewidmet, aber auf einen ultimativen Ohrwurm hatte er es nie abgesehen. Und vielleicht ist gerade das der Grund dafür, dass sein Hit auf einmal da ist: Ein einziger spontaner Einfall, so simpel wie genial, ebnet ihm den Weg in den Pop-Olymp.

BEAT THE BOFFIN, Carstens erste Kooperation mit der Sängerin Christine Zienc, verdankt sich einer Fahrradfahrt. Während der Multiinstrumentalist, Home-Recording-Experte und Hobby-Koch in die Pedale tritt, um noch rechtzeitig zur Post zu kommen, setzt sich ein Beat in seinem Kopf fest, den er, in seinem Tonstudio angekommen, sofort auf die Festplatte bannt – wenige Stunden, zahllose Kaffeetassen und noch mehr Tonspuren später ist „Get Up“, der allererste Elektro-Track seiner Karriere, fertig.

Das entscheidende Merkmal der Musik, Christines unverwechselbare Stimme, findet Carsten dann auf Umwegen: Sie meldet sich auf eine Anzeige, in der Carsten eigentlich eine Sängerin für eine andere Produktion sucht. Während der Session spielt er ihr schließlich „Get Up“ vor und bittet sie, den Song einzusingen. „Ich war zuerst sehr skeptisch“, erzählt sie, „ich war schließlich total unvorbereitet auf so eine Musik. Ich hatte noch nie zuvor einen Dance-Track gemacht.“ Aber zum Glück tut sie es dann doch und von dem Ergebnis sind nicht nur die beiden sofort begeistert. Das ermutigt die beiden, an weiteren Tracks zu arbeiten, und dabei kommen schließlich drei weitere Singles heraus. Christine hat genau das, was Carsten gesucht hatte, um seinem eigenwilligen Sound die New-Wave-Krone aufzusetzen: Sie ist eine ausgebildete Sängerin, die ihre Möglichkeiten aber nie heraushängen lässt sondern ganz selbstverständlich in den Dienst der Musik stellt. Mal frech im Sprechgesang, der an beste NDW-Zeiten erinnert, mal wie eine unterkühlt-melancholische Madonna, mal mysteriös wie eine Gothic-Disco-Königin, haucht sie den Songs Leben ein.

Music

Have a listen

Get Up!
Hollywood
Emotion
more music